• 29Apr
    Nothing Beyond ... Z

    Nothing Beyond ... Z

    Nachdem die Soße lange Zeit an meinem Platz im Büro stand, musste sie nun endlich geöffnet werden. Die Rede ist von der “Nothing Beyond … Z”-Extreme Hot Sauce. Inzwischen steht sie im Kühlschrank der Agentur. Jeder darf sich davon bedienen und die ersten Verkostungen sind gelaufen. Natürlich eignet sich nicht jede Speise für die Sauce, besonders Pfannengerichte des nahegelegenen Metzgers sind jedoch der Kracher nach dem Pimpen.

    In der Regel reicht es mit einem Tropfen auf die ganze Portion zu beginnen, dem ungeübten Esser treibt es schon so die Tränen in die Augen. Einige der Kollegen sind inzwischen etwas härter im Nehmen und würzen reichlich nach. Lecker ist es auf jeden Fall, die Sauce in der Agentur stehen zu haben, macht die Vorfreude auf das Mittagessen noch größer.

  • 04Jan
    Chili mit Kartoffel

    Chili mit Kartoffel

    Gerade angekommen im neuen Jahr will gekocht und vor allem heiss gegessen werden. Heute waren das erste mal die getrockneten Schnitzel der “Mutterschoten” meiner Zuchtsamen mit im Topf. Ein Chili con Carne sollte es sein, allerdings ein wenig abgewandelt, da ich Mais nicht mag und auf die Bohnen gern verzichten kann. Dafür schwimmen bei mir immer Kartofelstückchen mit im Topf, dadurch dickt das Chili noch ein bischen an und man hat gleich noch was Handfestes auf dem Teller.

    Das Ergebnis hat mich überzeugt, die Schoten schmecken echt gut, haben ein typisches Aroma, das auch im fertigen Gericht noch gut rausschmeckt. Und die Schärfe ist so, wie man es sich wünscht. Sie kommt recht spät, also nicht gleich beim ersten Löffel. Dafür dann aber schön von hinten mit gewaltigem Feuer welches sich gleichmäßig ausbreitet.

    Würde der Velociroflcoptersaurus dieses Feuer mögen? Ich denke schon, denn das Chili mit diesen Schoten ist einfach lecker und schmeckt auch einem Velociroflcoptersaurus.

  • 10Dec

    Auf den Ausflügen nach Berlin geht’s immer mal in mir bis dahin unbekannte Restaurants und Bars. Zum einen, damit ich was neues kennenlerne und zum anderen, damit die Berliner sich gut fühlen, weil sie mir was neues vorstellen konnten. Soweit zum Konzept.

    Gaeng Matsaman

    Gaeng Matsaman

    Diesmal war das Lemongrass auf der Liste, eine kleine Thai-Küche mit doch ganz umfangreicher Karte. Einige der Gerichte wurden auch schön mit Schoten angeteast, was mich dazu veranlasst hat, ein solches zu Probieren. Das Gaeng Matsaman mit krosser Ente und Erdnüssen war dann auch sehr lecker, allerdings nicht wirklich scharf, wahrscheinlich hätte ich zu einem der mit mehreren Schoten versehenen Möglichkeiten greifen sollen. Da die Auswahl schon recht groß war klappt das dann sicher beim nexten Mal.

    Chili-Öl

    Leider etwas zu spät, wohl weil es nicht am Tisch sondern neben der Kasse stand, habe ich dann das Brettchen mit vier Porzellanbechern gesehen, in denen sich allerlei Varianten von Scharfmachern befanden.. Das Chili-Öl machte den besten Eindruck und hätte sicher wunderbar zum Essen gepasst.

  • 03Dec
    Sternschnuppenmark Wiesbaden

    Sternschnuppenmark Wiesbaden

    Und es war der erste Glühwein des Saison. Gleich n großer Humpen vom Schwarzwaldhaus, man iss ja schliesslich neu in der Wiesbadener Sternschnuppenmarktszene. Deswegen habe ich mich auch gern auf den viel besseren Glühwein vom Weingut Ohlig & Sohn hinweisen lassen. Lecker und fruchtig. Davon hätt ich gern noch einen Zweiten gehabt, die Zeit bis zum Ortswechsel in Die Klappe reichte dafür allerdings nicht mehr. Muss ich wohl nochmal wieder kommen.

    Das Chili in der Klappe

    Das Chili in der Klappe

    In der Klappe dann gabs Chili, das von stadtleben.de gesponsort wurde. Ich war ja schon gespannt, ob es ein richtiges Chili wäre, ich meine scharf und so. “Und so” war drin, scharf nicht. Allerdings habe ich etwas später erfahren, dass ich wohl “scharf” hätte bestellen können. Beim nexten Mal.

    Das wird sicher nicht so lange auf sich warten lassen, immerhin konnte ich mir erfolgreich ein Bild von Verfolgern und Verfolgten auf Twitter aus Rhein-Main machen. So macht das verfolgen der Updates gleich noch ein bischen mehr Spaß..

    Apropos Spaß: Ob meine Chiliplänzchen dann wohl nen eigenen Twitterfeed bekommen sollten?

Recent Posts